Menu
menu

Veranstaltungen

ZEMIGRA - Zentrum für Migration und Arbeitsmarkt

Veranstaltungen
Veranstaltung:
Diversity Training – "MitWirkung! – Vielfalt lernen in der Ausbildung"
Kategorien:
Migration und Arbeitsmarkt
Beschreibung:
Wie gehe ich mit meinem Kollegen im Rollstuhl um? Braucht er Hilfe oder kommt er gut zurecht? Und wie spreche ich die Kundin mit Kopftuch an? Sind hier Verhaltensweisen angebracht, die ich nicht kenne? Und wie arbeite ich mit dem neuen Auszubildenden gut zusammen, der noch Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache hat? Wenn Sie solche Fragen kennen oder Sie mit unterschiedlichsten Menschen arbeiten, dabei aber an Ihre Grenzen stoßen, ist dieses Diversity Training das Richtige für Sie! Die Botschaft des Trainings lautet: es lohnt sich, genau hinzusehen beziehungsweise hinzuhören und die individuelle Vielfalt jedes Einzelnen anzuerkennen. Unternehmen mit einer vielfältigen Belegschaft können sich besser auf die vielfältigen Bedürfnisse der Kund*innen und Geschäftspartner*innen einstellen als solche mit homogenem Personal. Auch wird unsere Gesellschaft immer vielfältiger und Mitarbeiter*innen treffen auf diverse Kund*innen. Hier mehr Sicherheit im Miteinander zu erlangen ist Ziel unseres Trainings. Die Teilnehmer*innen entwickeln ein stärkeres Bewusstsein für Vielfalt sowie die damit verbundenen Chancen im Unternehmen und in der Ausbildung. Konkret werden im Sinne eines Perspektivwechsels interkulturelle Sensibilität und ein professioneller Umgang mit Diversität thematisiert. Das Training ist als eintägiger Workshop konzipiert (ca. 7 Zeitstunden). Bei der Durchführung des Trainings wird großer Wert auf die Auseinandersetzung mit eigenen Erfahrungen und Herangehensweisen der Teilnehmer*innen gelegt, so dass die interaktive Teilnahme, insbesondere durch Einzel- und Gruppenarbeit, Simulationen und Rollenspiele, angeregt wird. Das Wechseln von Perspektiven sowie die wertschätzende Anerkennung von Unterschiedlichkeit werden dadurch praktisch erlebbar gemacht. Das Diversity-Training richtet sich an Ausbilder*innen und Unternehmensmitarbeiter*innen im Einzugsgebiet der IHK Halle-Dessau. Was das Training bewirken kann: Sensibilisierung der Teilnehmer*innen für Vorurteile und Benachteiligung / Entwicklung von Kooperationsbereitschaft / Förderung einer inklusiven Personalstrategie / Neue Impulse und Anregungen für den Umgang mit kultureller und sozialer Vielfalt und die Reflexion der eigenen Rolle im Unternehmen. Inhaltliche Schwerpunkte: Vielfalt als Gegebenheit und Bereicherung, Umgang mit kultureller Unterschiedlichkeit / Reflexion eigener Wahrnehmungen und (stereotyper) Vorstellungen / Ungleiche Chancenverteilung und die Verteilung von Privilegien innerhalb der Gesellschaft / Reflexion über die eigene kulturelle Identität und Persönlichkeit / Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Formen von Diskriminierung / Gemeinsame Erarbeitung individueller und struktureller Handlungsoptionen. Sie können sich telefonisch, per E-Mail oder über das Buchungsformular anmelden. Die Anmeldefrist endet am 11.10.2019 Kosten: Die Teilnahmegebühr beträgt 50€ p.P. (Zahlung erfolgt auf Rechnung). Die Veranstaltung wird ab 10 angemeldeten Teilnehmer*innen durchgeführt. Kontakt: Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. Projekt „MitWirkung!“ Caspar Forner, Projektleiter Leipziger Str. 37 | 06108 Halle (Saale) Telefon 0345/ 685 87 94 E-Mail: caspar.forner@freiwilligen-agentur.de
Termin:
25.10.2019 10:00 - 17:00
Ort:
SeminarLaden der Freiwilligen-Agentur
Waisenhausring 1b
Halle (Saale)
Adresse des Veranstalters:


Kontakt des Veranstalters:



Bilder:
FA ZEMIGRA
Veranstaltung:
Diversity Training – "MitWirkung! – Vielfalt lernen in der Ausbildung"
Kategorien:
Migration und Arbeitsmarkt
Beschreibung:
Wie gehe ich mit meinem Kollegen im Rollstuhl um? Braucht er Hilfe oder kommt er gut zurecht? Und wie spreche ich die Kundin mit Kopftuch an? Sind hier Verhaltensweisen angebracht, die ich nicht kenne? Und wie arbeite ich mit dem neuen Auszubildenden gut zusammen, der noch Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache hat? Wenn Sie solche Fragen kennen oder Sie mit unterschiedlichsten Menschen arbeiten, dabei aber an Ihre Grenzen stoßen, ist dieses Diversity Training das Richtige für Sie! Die Botschaft des Trainings lautet: es lohnt sich, genau hinzusehen beziehungsweise hinzuhören und die individuelle Vielfalt jedes Einzelnen anzuerkennen. Unternehmen mit einer vielfältigen Belegschaft können sich besser auf die vielfältigen Bedürfnisse der Kund*innen und Geschäftspartner*innen einstellen als solche mit homogenem Personal. Auch wird unsere Gesellschaft immer vielfältiger und Mitarbeiter*innen treffen auf diverse Kund*innen. Hier mehr Sicherheit im Miteinander zu erlangen ist Ziel unseres Trainings. Die Teilnehmer*innen entwickeln ein stärkeres Bewusstsein für Vielfalt sowie die damit verbundenen Chancen im Unternehmen und in der Ausbildung. Konkret werden im Sinne eines Perspektivwechsels interkulturelle Sensibilität und ein professioneller Umgang mit Diversität thematisiert. Das Training ist als eintägiger Workshop konzipiert (ca. 7 Zeitstunden). Bei der Durchführung des Trainings wird großer Wert auf die Auseinandersetzung mit eigenen Erfahrungen und Herangehensweisen der Teilnehmer*innen gelegt, so dass die interaktive Teilnahme, insbesondere durch Einzel- und Gruppenarbeit, Simulationen und Rollenspiele, angeregt wird. Das Wechseln von Perspektiven sowie die wertschätzende Anerkennung von Unterschiedlichkeit werden dadurch praktisch erlebbar gemacht. Das Diversity-Training richtet sich an Ausbilder*innen und Unternehmensmitarbeiter*innen im Einzugsgebiet der IHK Halle-Dessau. Was das Training bewirken kann: Sensibilisierung der Teilnehmer*innen für Vorurteile und Benachteiligung / Entwicklung von Kooperationsbereitschaft / Förderung einer inklusiven Personalstrategie / Neue Impulse und Anregungen für den Umgang mit kultureller und sozialer Vielfalt und die Reflexion der eigenen Rolle im Unternehmen. Inhaltliche Schwerpunkte: Vielfalt als Gegebenheit und Bereicherung, Umgang mit kultureller Unterschiedlichkeit / Reflexion eigener Wahrnehmungen und (stereotyper) Vorstellungen / Ungleiche Chancenverteilung und die Verteilung von Privilegien innerhalb der Gesellschaft / Reflexion über die eigene kulturelle Identität und Persönlichkeit / Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Formen von Diskriminierung / Gemeinsame Erarbeitung individueller und struktureller Handlungsoptionen. Sie können sich telefonisch, per E-Mail oder über das Buchungsformular anmelden. Die Anmeldefrist endet am 16.08.2019 Kosten: Die Teilnahmegebühr beträgt 50€ p.P. (Zahlung erfolgt auf Rechnung). Die Veranstaltung wird ab 10 angemeldeten Teilnehmer*innen durchgeführt. Kontakt: Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. Projekt „MitWirkung!“ Caspar Forner, Projektleiter Leipziger Str. 37 | 06108 Halle (Saale) Telefon 0345/ 685 87 94 E-Mail: caspar.forner@freiwilligen-agentur.de
Termin:
30.08.2019 10:00 - 17:00
Ort:
SeminarLaden der Freiwilligen-Agentur
Waisenhausring 1b
Halle (Saale)
Adresse des Veranstalters:


Kontakt des Veranstalters:



Bilder:
FA ZEMIGRA
Veranstaltung:
Fachkräftegewinnung - Einladung zum Unternehmertag am 23.07.19 in Magdeburg
Kategorien:
Migration und Arbeitsmarkt
Beschreibung:
Die Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt, das IQ-Netzwerk und die Akademie der Ingenieure lädt Sie und Ihre Kolleginnen und Kollegen herzlich zum Unternehmertag am 23.07.2019 von 10.00 bis 13.00 Uhr in Magdeburg ein. Der Unternehmertag will Fachkräfte mit mitarbeitersuchenden Büros zusammenbringen. Der Unternehmertag ist gleichzeitig Abschlussveranstaltung der Qualifizierungsmaßnahme „Systematik des deutschen Bau- und Planungswesens“ für eingewanderte Fachkräfte. Seit 26.06. beschäftigen diese sich bereits täglich mit Themen des deutschen Bau- und Planungswesens und erweitern damit ihre fachlichen wie sprachlichen Kenntnisse. Sie wollen Ihr Unternehmen am Unternehmertag vorstellen oder mit den Fachkräften in Dialog treten? Dann bitten wir um Anmeldung bis zum 12.07.2019 per E-Mail an Jochen Lang, j.lang@akademie-der-ingenieure.de / Programm: Begrüßung Susanne Rabe und Jochen Lang, Geschäftsführung der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und der Akademie der Ingenieure / Grußwort der Koordinierungsstelle im IQ Landesnetzwerk Sachsen-Anhalt / Zertifikatsübergabe / Unternehmen/Verwaltungen auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften stellen sich vor (jeweils 5 Minuten) / Stehempfang und Kontaktplattform Arbeitgeber/Arbeitnehmer (Unternehmer und Teilnehmer des Lehrgangs können in persönlichen Kontakt treten)
Termin:
23.07.2019 10:00 - 13:00
Ort:
Ingenieurkammer Sachsen-AnhaltKörperschaft des öffentlichen Rechts
Hegelstraße 23
39104 Magdeburg, Landeshauptstadt
Adresse des Veranstalters:


Kontakt des Veranstalters:


Bilder:
Ingenieurskammer
Veranstaltung:
Fachtagung „Lotsen- und Patenschaftsprojekte für Geflüchtete in Sachsen-Anhalt“
Kategorien:
Fachmessen, -veranstaltungen
Migration und Arbeitsmarkt
Beschreibung:
Bei der Ankunft in Deutschland begeben sich Geflüchtete und Zugwanderte in schwierige Fahrwasser: Gemeinschaftsunterkunft, Wohnungssuche, Sozialamt, Jobcenter, Ausländerbehörde, Gesundheitsversorgung, Sprachkurse, Integrationskurse… Gut, wenn jemand da ist, der dabei unterstützt. Laut Duden ist ein Lotse „jemand, der Schiffe durch schwierig zu befahrende Gewässer, in denen er sich genau auskennt, leitet“. Genau das machen Lots*innen und Pat*innen für Neuzugewanderte. Sie helfen durch die Tücken der deutschen Bürokratie und Gepflogenheiten zu navigieren. Die Besonderheit: die Lots*innen machen die Begleitung ehrenamtlich. Viele von ihnen haben eine eigene Migrationsgeschichte und geben ihre Erfahrungen an Neuzugewanderte weiter. Auch für Geflüchtete, die schon länger in Deutschland sind, ist dies eine Möglichkeit, sich zu engagieren und gesellschaftliche Teilhabe zu leben. Sie begleiten, übersetzen, geben Rückhalt: eine win/win-Situation für alle Seiten. Die Kompetenzen und gleichberechtigte Teilhabe Zugewanderter am gesellschaftlichen Leben wird gestärkt und die Willkommenskultur vor Ort gefördert. Die Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. lädt gemeinsam mit der Stadt Halle (Saale), dem LAGFA Sachsen-Anhalt e.V., dem LAMSA e.V. und VeMo Halle e.V. herzlich ein zur Transfertagung „Engagiert für Integration- Lotsen und Patenschaften für Geflüchtete in Sachsen-Anhalt. Die Fachtagung ermöglicht einen guten Überblick und intensiven Austausch über die Vielfalt und Erfahrungen der ehrenamtlichen Lotsen- und Patenschaftsprojekte für Geflüchtete in Sachsen-Anhalt: welche Angebote gibt es, was funktioniert gut, wo sind aktuelle Herausforderungen? Was kann aus Hilfsbereitschaft, Modellprojekten und neuen Kooperationen gelernt werden? Wie kann aus dem Engagement für Geflüchtete Partizipation, Teilhabe und Integration durch Engagement von Geflüchteten entstehen? Diese Fragen und Perspektiven wollen wir gemeinsam mit Koordinator*innen und Freiwilligen aus Lotsen- und Patenschaftsprojekten und Migrant*innenselbstorganisationen, sowie Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung diskutieren. Die Fachtagung bildet den öffentlichen Abschluss des Modellprojektes „Willkommen in Halle – ehrenamtliche Lotsen und Paten für Geflüchtete“, welches durch das Bundesministerium des Innern, das Land Sachsen-Anhalt und die Stadt Halle (Saale) gefördert ist. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Termin:
22.08.2019 10:00 - 15:00
Ort:
Stadthaus Halle
Marktplatz 2
Halle (Saale)
Adresse des Veranstalters:


Kontakt des Veranstalters:



Bilder:
FA ZEMIGRA
Veranstaltung:
Prekär statt Fair? - Arbeitsbedingungen migrantischer Arbeitskräfte mit und ohne Fluchthintergrund
Kategorien:
Migration und Arbeitsmarkt
Beschreibung:
In Sachsen-Anhalt arbeiten über 32.500 migrantische Arbeitskräfte. Sie sind in allen Branchen und Qualifikationsbereichen vertreten. Der Trend steigt, auch bedingt durch den demographischen Wandel. Dabei dürfen die Rechte der Beschäftigten nicht zu kurz kommen. Wir sehen dringenden Handlungsbedarf bei der Wissensvermittlung und Durchsetzung dieser Rechte im Arbeitsumfeld. Im Rahmen des Fachtages Prekär statt Fair? erhalten Sie Input zu Arbeitsbedingungen migrantischer Beschäftigter und zu arbeitsrechtlichen Themen. Gemeinsam mit Fachkräften entwickeln und diskutieren Sie verschiedene Ansätze zu dieser Thematik. Unter anderem erwartet Sie: die Vorstellung der Beratungsergebnisse von Faire Integration und Beratung migrantischer Arbeitskräfte insbesondere zu Leiharbeit, Nahrungsmittelherstellung, Baugewerbe; Inputs zu rechtsunwirksamen Klauseln in Arbeitsverträgen, Dokumentations- und Nachweismöglichkeiten von arbeitsrechtlichen Verstößen; Strategien zur außergerichtlichen und gerichtlichen Interessendurchsetzung. Der Fachtag richtet sich an Beratende sowie Fachkräfte der Migrationsfachdienste und der Integrationsarbeit. Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen! Für Nachfragen stehen zur Verfügung: Anne Hafenstein (Beratung migrantischer Arbeitskräfte, BemA): hafenstein@arbeitundleben.org, Tel.: +49 159 01 38 09 03; Pauline Lendrich (IQ Netzwerk Faire Integration): lendrich@arbeitundleben.org, Tel.: +49 159 01 38 09 06 Melden Sie sich bitte bis zum 30.09.2019 unter bema@arbeitundleben.org an.
Termin:
24.10.2019 09:00 - 16:30
Ort:
Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration
Turmschanzenstr. 25
39114 Magdeburg, Landeshauptstadt
Adresse des Veranstalters:


Kontakt des Veranstalters:


Bilder:
BemA und iq
Veranstaltung:
Save the Date! 28.11.2019 – Abschluss- und Transfertagung „MitWirkung! – Vielfalt lernen in der Ausbildung“
Kategorien:
Migration und Arbeitsmarkt
Beschreibung:
Am 28.11.2019 findet die Abschluss- und Perspektivtagung des Modellprojekts „MitWirkung! – Vielfalt lernen in der Ausbildung“ statt. Im Rahmen der Veranstaltung werden die bisherigen Erfahrungen und Ergebnisse aus zweieinhalb Jahren Modellprojekt aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Gemeinsam mit den Tagungsteilnehmer*innen sollen Impulse für Perspektiven und Transfer der Projektinhalte über das Ende der Modellprojektlaufzeit hinaus erarbeitet und vertiefend diskutiert werden. Nähere Informationen zu Ablauf und Inhalt folgen mit der Einladung in Kürze.
Termin:
28.11.2019
Ort:
Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.
Leipziger Straße 37
06108 Halle (Saale)
Adresse des Veranstalters:
Leipziger Straße 37
06108 Halle (Saale)
Kontakt des Veranstalters:
Bilder:
Freiwilligenagentur Halle