Menu
menu

Nahom Weldu


Fachliche Unterstützung und Begleitung zum Erfolg:


Vorname:

Nahom 
Nachname:Weldu
Herkunftsland:

Eritrea

Job-Titel:

Auszubildender  

Firma:

Hotel Schloß Schkopau 

Ende 2015 flüchtete Nahom Weldu aus Eritrea nach Deutschland. Er lernte sehr gut Deutsch und konnte schon im Frühjahr 2017 das B2-Niveau nachweisen.

Im ersten Gespräch mit der Kausa Servicestelle Sachsen-Anhalt Süd  wurde auch seine Berufserfahrung abgefragt und eine Ausbildung im Gastgewerbe als möglicher Weg aufgezeigt. Über die guten Beziehungen der Kollegen des Projektes „Stellenbesetzer“ zum Hotel Schloß Schkopau konnte Herr Weldu ab Juni 2017 ein vierwöchiges Praktikum absolvieren. Diese Zeit nutzte er, um die Hotelleitung von seinen Erfahrungen und Qualitäten zu überzeugen. Schon während des Praktikums bot das Hotel Herrn Weldu einen Lehrvertrag an. Um ihn auf dem Weg zum Ausbildungsstart und später während der Ausbildung zu unterstützen, organisierte die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit Halle die Aufnahme in das Projekt „Zukunftschance assistierte Ausbildung“.

Die Unterzeichnung des Lehrvertrages am 22. Juni 2017 war der vorläufige Höhepunkt der zielgerichteten Zusammenarbeit verschiedener Partner in einer Prozesskette, an deren Ende eine duale Ausbildung als Beginn der beruflichen Laufbahn von Herrn Weldu steht. Im August 2017 war der erste Tag der Ausbildung von Nahom Weldu zum Hotelfachmann im Hotel Schloß Schkopau. Zum Anfang des dritten Lehrjahres wechselte Herr Weldu in das DORMERO Hotel in Halle und absolviert dort erfolgreich sein letztes Ausbildungsjahr.