Menu
menu

Publikationen zur Interkulturellen Kommunikation

Edith Broszinsky-Schwabe „Interkulturelle Kommunikation“

Die ausführliche Fachliteratur „Interkulturelle Kommunikation“ von Edith Broszinsky-Schwabe beschreibt, welche Rolle Kultur im Kommunikationsprozess spielt und welche Bedeutung die eigene Identität und Werte in der interkulturellen Kommunikation haben. Darüber hinaus geht die Autorin auf interkulturelle Missverständnisse in der verbalen und nonverbalen Kommunikation ein. Sie hinterfragt, was interkulturelle Handlungskompetenz bedeutet.

Broszinsky-Schwabe, E. (2017). Interkulturelle Kommunikation. Missverständnisse und Verständigung. (2.Auflage) Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Broszinsky-Schwabe, E. (2011). Interkulturelle Kommunikation. Missverständnisse - Verständigung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Die erste Auflage ist als pdf-Download frei verfügbar.

Wen-Shing Tseng und Jon Streltzer „Cultural Competence in Health Care“

Wen-Shing Tseng und Jon Streltzers „Cultural Competence in Health Care“ beschäftigt sich mit der Relevanz von Kultur im Gesundheitswesen. In unterschiedlichen Kulturen existieren verschiedene Ansichten und Überzeugungen hinsichtlich Gesundheit und Krankheit. Dies muss gerade in kulturell vielfältigen Gesellschaften berücksichtigt werden. In dem Werk werden unter anderem verschiedene Gesundheits-/Krankheitskonzepte vorgestellt und die Bedeutung von Kultur im Zusammenhang mit der Ärzt/-innen-Patient/-innen-Beziehung besprochen. Zudem wird beschrieben, wodurch sich Behandelnde mit interkultureller Kompetenz auszeichnen.

Tseng, W.-S. & Streltzer, J. (2008). Cultural Competence in Health Care. New York: Springer.